HomeWir über unsKontaktBerufsschuleBerufsfachschule
Ausbildungsberufe
Aufnahmeprüfung



Zugangsvoraussetzungen

  - Hauptschul- oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss

  - keine Behinderungen an Händen, Augen und Ohren (Brille ist kein Hindernis)

  - keine Allergien gegen Holzstaub und toxische Stoffe

Bewerbungen richten Sie schriftlich bis zum 31. März für das kommende Schuljahr an die Adresse: BSZ für Technik "Adam Friedrich Zürner"
                     Willy-Brandt-Ring 13
                     08606 Oelsnitz/Vogtl.


An einem Samstag im April - das aktuelle Datum finden Sie unter Informationen -
erfolgt an unserer Außenstelle in Klingenthal die Aufnahmeprüfung. Das Bestehen dieser Prüfung ist Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsfachschule.

Die Aufnahmeprüfung besteht aus 3 Teilen

  • praktisch-handwerklicher Eignungstest     etwa 60 min
  • schriftlicher Eignungstest                       etwa 45 min
  • rhythmisch-instrumentaler Test               etwa 10 min

Die Testaufgaben werden von allen Bewerbern an einem Tag gelöst und ausgewertet.

Gibt es mehr erfolgreiche Bewerber als Ausbildungsplätze für den jeweiligen Beruf, so wird eine Rangliste aus den Aufnahmeprüfungsergebnissen gebildet. Die Ranglistenbesten erhalten den Zuschlag für die Aufnahme.
Bei gleichem Prüfungsergebnis mehrerer Bewerber werden die Bewerbungsunterlagen sowie ein Gespräch des Schulleiters mit den einzelnen Bewerbern zur Entscheidung herangezogen. 

Quotierung

Die Berufsfachschulordnung für den Freistaat Sachsen bestimmt die Vergabe der insgesamt 16 Plätze für die drei auszubildenden Berufe

1.  85% an Bewerber, die bisher weder einen berufs-, noch einen
     studienqualifizierenden Absshluss erworben haben                   13 Plätze

2.  10% an Bewerber, die einen berufs- oder studienqualifizierenden Abschluss
     erworben haben.                                                                2 Plätze

3.  5% an Bewerber, für die die Ablehnung eine außergewöhnliche Härte bedeuten
     würde.                                                                             1 Platz 

Ausbildungsbeginn am ersten Schultag nach den Sommerferien

Es wird kein Schulgeld erhoben!

Es besteht die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung aus Mitteln des Bundesausbildungsförderungsgesetzes. (BAFöG)




 


 
Top